Portfolio

Dokumentarfilm „Aurovilles Kinder“ | Produktion der Zwei und Zwei Media | 2017
Sie sind wieder da. In Auroville. Dieser Stadt im Süden Indiens, die keine Schulpflicht kennt, keine Polizei, keine Religion und Politik. Hier sind sie geboren und hier wollen sie leben. Warum sind sie zurückgekommen? Und ist das Leben in Auroville immer noch so utopisch, wie sie es als Kind erlebt haben? Ein Film über Suche, Identität und den Traum von einer besseren Welt. Und die Frage, wo eigentlich Heimat ist. Derzeit in Festivalauswertung – zum Trailer geht es hier lang.

Magazinbeitrag „Stützmanschette für Vierbeiner“ | MDR FERNSEHEN „Einfach Genial | 16.05.2017
Zwei Berliner haben mit ihrer Erfindung den Gipsverband für kranke Vierbeiner überflüssig gemacht. Die Lösung ist eine Stützmanschette aus biologisch abbaubarem Kunststoff. Nachzuschauen hier.

Magazinbeitrag „Warndecke fürs Auto“ | MDR FERNSEHEN „Einfach Genial!“ | 14.03.2017
Bei einem Unfall soll ein Warndreieck die Gefahrenstelle absichern. Weil es trotzdem nicht immer gut zu sehen ist, entwickelte ein Paar eine Warndecke, die großflächig reflektiert. Nachzuschauen hier.

Radiobeitrag „Wie Unternehmerinnen netzwerken“ | MDR KULTUR | 08.03.2017
Rotarier, Freimaurer, Burschenschaften: Männerbünde existieren seit hunderten von Jahren. Doch sind es wirklich immer nur die Männer, die sich in Netzwerken zusammenschließen? In Leipzig zeigt eine Gruppe Frauen, dass dem ganz und gar nicht so ist. Dort treffen sich Unternehmerinnen jeder Altersgruppe zum monatlichen Unternehmerinnenstammtisch.

Porträt „Scheidung schwer gemacht“ | sagwas.net – Friedrich-Ebert-Stiftung | 07.03.2017
Indien gehört zu den Ländern mit den niedrigsten Scheidungsraten. Frauen, die sich scheiden lassen, haftet dies als Makel ein Leben lang an. Reeja aus dem südindischen Kochi hat es trotzdem getan.

Magazinbeitrag „Technik schlägt Mensch“ | MDR FERNSEHEN „nah dran“ | 28.04.2016
Viele vertraute Berufe könnten in 20 Jahren verschwunden sein. Nicht nur Arbeit am Fließband soll dann passé sein, sondern auch Jobs, die eigentlich als krisensicher gelten. Was passiert, wenn Computer und Roboter unsere Arbeit übernehmen? Ein kleiner Blick in die Zukunft, nachzuschauen hier.

Porträt „Der Unerschütterliche“| sagwas.net – Friedrich-Ebert-Stiftung | 10.12.2015
Die Geschichte eines Mannes, der die Welt ein kleines Stückchen besser machen will – und dafür einen alten Rummelwagen zum mobilen Kulturbetrieb umbaut. Nachzulesen hier.

Dokumentation „Mein Gott, ich bin homosexuell! Lesben und Schwule in der Kirche | MDR FERNSEHEN „nah dran“| 19.11.2015
Lässt sich gleichgeschlechtliche Liebe mit der Bibel und dem Glauben an Gott vereinbaren oder nicht? Und wie erleben homosexuelle Pfarrer und Pfarrerinnen ihren Arbeitgeber? Darüber wurde und wird in den Kirchen gestritten. Der Film stellt Menschen vor, die sich – persönlich oder in ihrem Amt – mit dieser Frage auseinandersetzen müssen. Eine Produktion der Firma Werkblende.

Feature „Sehnsuchtsort Auroville“| SWR2 Tandem / ARD-Themenwoche „Heimat“ | 08.10.2015
Surya hat deutsche Eltern und einen deutschen Pass, aber sie ist in Auroville, einer Utopiestadt in Südindien, geboren und aufgewachsen. Nach 12 Jahren in Deutschland geht sie – mit Kind und Kegel – zurück in ihre alten Heimat. Die Geschichte meiner besten Freundin – erzählt für den SWR2 und nachzuhören hier.

Reportage „Sehnsucht nach Auroville“ | Deutschlandfunk Nova | 17.07.2015
Auroville – das ist eine Utopiestadt in Südindien. Eine Stadt ohne Politik, ohne Religion und ohne Besitz. Aber für Surya ist Auroville vor allem eines: Heimat. Ende der Achtziger wird sie dort geboren, mit 14 Jahren zieht sie mit ihrer Mutter zurück nach Deutschland. Aber irgendwas fehlt. Deshalb trifft sie im Sommer 2014 eine Entscheidung – und geht zurück in ihre alte Heimat. Ich habe meine beste Freundin in Auroville besucht. Eine Geschichte über Heimat, Sehnsucht, große Träume und Ideale. Nachzuhören hier.

Feature „Beziehungsjunkies“ | MDR SPUTNIK / ARD-Themenwoche „Toleranz“ | 14.02.2014 und 20.11.2014
Wie geht das, mehrere Beziehungen gleichzeitig zu haben? Wie fühlt es sich an, zu wissen: Der oder die Liebste vergnügt sich gerade mit jemand anderem im Bett? Hat die klassische Zweierbeziehung ausgedient? Für mein Feature „Beziehungsjunkies“ habe ich vier junge Menschen getroffen, die polyamor leben. Das Feature wurde bei MDR SPUTNIK und im Rahmen der ARD-Themenwoche „Toleranz“ gesendet. Auszeichnungen: Journalistennachwuchs-Preis Sachsen-Anhalt 2014 (3. Platz), Axel-Springer-Preis für junge Journalisten 2014 (nominiert).

Hörgeschichte „Immer im Blick – die Uhr wandert aus der Tasche an den Arm“ | MDR SACHSEN-ANHALT | 11.08.2014
Schmuckstück, Zeitmesser, Prestigeobjekt: All das ist die Armbanduhr heute. Vor 100 Jahren wanderte die Uhr aus der Westentasche an den Arm. In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt hat der MDR eine multimediale DVD produziert, die Geschichten von Menschen aus Sachsen-Anhalt zu Zeiten des Ersten Weltkriegs erzählt: „Heimatfront 1914-1918: Als hier alles anders wurde…“. Für das Projekt habe ich eine Uhrmacherfamilie aus Schönebeck bei Magdeburg getroffen und die Geschichte der Armbanduhr aus ihrer Sicht erzählt.

TV-Beitrag „Der Kaiser geht, der Tango bleibt“ | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 07.08.2014
Er gilt als einer der erotischsten und leidenschaftlichsten Tänze überhaupt: der Tango. Vor 100 Jahren kam er aus den Hafenkneipen Argentiniens nach Europa – und löste hierzulande ein richtiges Tangofieber aus. Der TV-Beitrag taucht ein in die Tangomanie vor 100 Jahren und erzählt, warum ausgerechnet dieser Tanz die Menschen so in seinen Bann gezogen hat.

Rezension „Moskau-Petuschki“ | mephisto 97.6 | 14.05.2013
Was passiert, wenn man einer klassischen Lesung Musik und Bilder hinzufügt? Dann ist es eine so genannte „audiovisuellen Lesung“. In Leipzig habe ich so eine besucht. Und dabei gleich eine kleine Reise mit der transsibirischen Eisenbahn unternommen. Den Beitrag gab’s im Mai 2013 in der Sendung „Kultstatus“, dem Radiofeuilleton bei mephisto 97.6. Nachzuhören hier.